[UPS] United Pwnage Service

Wir liefern keine Pakete
 
StartseiteNeue BeiträgeKalenderGalerieClanTVFan-SeiteShopPressezimmerFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jarekk82
4-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 1902
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 34
Ort : Fraubrunnen (Schweiz)

BeitragThema: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2012-09-17, 22:10

Hallo UPS.

Ich melde mich heute mal mit einem etwas ernsthafteren Beitrag.
Und es ist ein etwas längerer. Wenn ihr euer Geld gerne besser in den Griff bekommen wollt, lest weiter. Wenn nicht, ignoriert diesen Thread.

Wie einige von euch wissen, schwimmen die Schweizer trotz anderslautenden Gerüchten nicht im Geld. Und es wächst im Gegensatz zu Spaghetti bei uns auch nicht auf den Bäumen. Und auch das ganze Geld, dass ihr bei uns vor dem Fiskus verstecken wollt, nützt dem Gros der Bevölkerung unseres Landes herzlich wenig.

Was also tun? Hoffen, dass sich das Geld doch irgendwie bespringt und Nachwuchs zeugt? Der lang ersehnte Lottogewinn doch noch kommt? Oder vielleicht drauf zählen, dass der Monat nicht mehr so lang ist, wenn das Geld zur Neige geht?

Ihr kennt ja die Geschichte. Ihr wollt ins Kino, also guckt ihr auf euren Kontostand und peilt über den Daumen, was noch für Rechnungen auf euch zukommen, bis ihr euren Lohn bekommt. Wird etwas eng, aber was soll's? Wird schon klappen. Dann schneien aber ein paar unerwartete Rechnungen rein: Die jährliche Fahrzeugversicherung ist fällig und Mutti hat auch noch Geburtstag. Und eigentlich wolltet ihr noch n paar Euro für die nächsten Ferien auf die Seite legen. Und was, wenn plötzlich ein medizinischer Notfall eintritt? Tja.

Du brauchst n Budget. You need a Budget.

Und genau so heisst eine feine, 60$ teure Software, die meine Finanzen wieder auf Vordermann gebracht hat.
Das und vier clevere Regeln, mit denen man sogar ohne YNAB - so der abgekürzte Name des Tools - auf die Reihe bekommt:

1. Gib jedem Euro, den du einnimmst, nen Job. Und mit Job meine ich, dass du ihn beispielsweise fürs Essen einteilst. Oder für den Barbesuch. Oder die Monatskarte der Stadtbahn. Budgetier jeden Euro irgendwo ein.
2. Spar dir was für Scheisstage an. Nimm dir die grossen Beträge, wie etwa ne halbjährliche Fahrzeugversicherung und spar dir jeden Monat was dafür an. Und wenn dich Rechnung ins Haus flattert, dann... bezahlst du sie einfach. Keine grauen Haare mehr und keine Geldpanik, wenn's soweit ist.
3. Steck Tiefschläge ein. Sei flexibel. Wenn du irgendwo dein Budget überschritten hast, pass es an. Viele tolle Filme im Kino und mehr ausgegeben, als du geplant hast? Dann spar das Geld diesen Monat einfach beim Kleidergeld ein. Oder vielleicht hast du ja vom Essensgeld noch was übrig. Voilà, Problem gelöst.
4. Lebe vom Einkommen des letzten Monats. Die Regel ist etwas kompliziert, wenn man noch nie budgetiert hat. Ziel ist es, den Lohn, den man Ende Monat erhält, erst im nächsten Monat verwendet. Ergo: Die Miete muss noch vom letzten Monatslohn bezahlt werden. Das erleichtert das Budgetieren ungemein, da man auch bei unregelmässigen Lohnzahlungen (z.B. bei Provisionsbasis oder Stundenlohn) genau weiss, wie viel noch übrig ist.

Wie gesagt: Das Tool hat mir viele Geldsorgen abgenommen - und mir auch aufgedeckt, wo ich meine Kohle «hinverschwende». Falls ihr euch also auch fragt, wo euer Geld hinkommt oder wie ihr es über die Runden schaffen sollt oder wie ihr euch eure kleine Familie überhaupt leisten wollt, dann gebt dem Tool ne Chance.

Ich weiss, es ist auf Englisch, aber die Währung und die Kontenbezeichnungen, Ausgaben und Kategorien könnt ihr auf Deutsch beschriften.

http://www.youneedabudget.com

Falls ihr auch Finanztipps habt oder Fragen zu YNAB, schreibt hier rein.
Und ja, über Geld spricht man nicht, Geld hat man. Dank dieser Einstellung ist es nicht gerade leicht, über seine Geldsorgen zu reden... Item. Bei Fragen bin ich via PN erreichbar. Ich bin kein Finanzprofi und ich verdiene mit dem Tool auch nichts, aber wenn ich schon meine Kohle in den Griff bekommen habe, dann sollte das bei euch auch gehen. Wink

Rollenderrubel82

_____________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://twitter.com/Jarekk82 http://gplus.to/Jarekk82 https://www.facebook.com/jarekk82 http://www.antibakteriell.ch http://shadowfall.killzone.com/profile/Jarekk82
IFragmentI
Foren-Azubi


Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 24.08.12
Alter : 31
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2012-09-18, 00:11

zu Thema Schweiz:

Sorry, aber wer sich nach-richtigen tut, der frisst auch jeden scheiss, denn wenn sie wüssten was England in Jersey vor der Küste Frankreich an Gelder gemacht und versteckt wird, da kann man nur lachen was in Schweiz abgeht.

Super das du auch mal ernstes Thema hier angeschnitten wird
Also ich habe seitdem ich 16 jahre alt bin ein Haushaltsbuch, ja ich schreibe das noch selber auf und behalte meine Kassenbons. Ich kaufe auch nichts auf Raten, denn was ich nicht habe, das kann ich auch nicht ausgeben, ich bin ja kein Staat XD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://battlelog.battlefield.com/bf3/de/soldier/dasFragment/stats/353302411/
ZURG007
1-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 24
Ort : NRW

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2012-09-18, 00:12

Ahhh glaub jarekks Account wurde gehackt. WERBE ALARM
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magleaderboards.com/view-player/ZURG007 http://battlelog.battlefield.com/bf3/#!/bf3/user/Zurg/
Jarekk82
4-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 1902
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 34
Ort : Fraubrunnen (Schweiz)

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2012-09-18, 07:17

ZURG007 schrieb:
Ahhh glaub jarekks Account wurde gehackt. WERBE ALARM
Ja, es ist Werbung. Sort of.

Aber nur, weil mir das Teil geholfen hat, meine Finanzen in den Griff zu bekommen.

Und ja, ich schiesse jetzt einfach mal ins Blaue und behaupte, dass es in dem Forum viele gibt, die es nicht so ordentlich halten mit ihren Finanzen wie Fragment. Daher der Eintrag. Andererseits verdiene ich an dem Eintrag und an eventuell verkauften Lizenen keinen müden Cent, ergo ist es vielleicht doch keine Werbung im engeren Sinne. Ich bin einfach überzeugt von dem Teil, daher wollte ich's sharen. Könnte ja sein, dass es jemandem im Clan ein, zwei graue Haare erspart, wenn er oder sie seine oder ihre Finanzen in den Grif bekommt.

Daher bin ich euch dankbar, wenn ihr euch - nur dieses eine Mal - etwas ans Thema halten würdet.

Dieküchedankt82

_____________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://twitter.com/Jarekk82 http://gplus.to/Jarekk82 https://www.facebook.com/jarekk82 http://www.antibakteriell.ch http://shadowfall.killzone.com/profile/Jarekk82
Shimenski619
3-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 791
Anmeldedatum : 15.02.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2012-09-18, 09:53

Sehr interessant =)

Jup also ich halte es normalerweise recht gut, allerdings habe ich in den letzten Monaten einen riesigen Fehler begangen, der sich jetzt sehr hart bemerkbar macht...

Heißt Ich bin Student verdiene eig nix und hab vercheckt dass ich in den Semesterferien weiterhin den ganzen shit zahlen muss + Studiengebühr... Halloo Polster grüß dich ich fress dich jetzt^^

Währe ne Überlegung wert..

Dank dir Jarekk
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.killzone.com/kz3/de_DE/mykillzone/overview.html?name=Shimenski619 http://battlelog.battlefield.com/bf3/de/soldier/shimenski619/stats/751757012/ps3/
MadMoses
5-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 3190
Anmeldedatum : 14.11.10
Alter : 45
Ort : Nürnberg

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2012-09-19, 10:32

Danke für den Tipp. Habe das lange Zeit einfach mit einem Tabellenverarbeitungsprogramm gemacht, aber ein eigenes Tool macht die Sache sicher wesentlich besser handhabbar.

_____________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://twitter.com/madmoses http://gplus.to/madmoses http://twitter.com/madmoses http://shadowfall.killzone.com/profile/MadMoses
Jarekk82
4-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 1902
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 34
Ort : Fraubrunnen (Schweiz)

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2012-09-21, 13:04

Ich wurde eben gefragt, ob es sich denn lohnt, 45 Euro für dieses Tool auszugeben.
Ganz subjektiv gesagt: Ja, für mich hat es sich mehr als gelohnt.

Objektiv gesagt: Wenn ihr es euch nicht leisten könnt oder es euch nicht leisten wollt, könnt ihr euer Budget weiterhin in Excel, jedem anderen Tabellenkalkulationsprogramm oder sonstigen Tool erstellen. Auch ganz analog auf Papier ist möglich. (Ursprünglich wurde YNAB übrigens als Excel-Datei mit Makros verkauft.)

Die «Magie» an YNAB - wenn man dem so sagen will - sind die vier Regeln.
http://www.youneedabudget.com/method

Wenn ihr die Regeln verstanden habt und euch an sie haltet, dann könnt ihr das mit entsprechendem Aufwand (und vielleicht mit weniger Übersichtlichkeit und weniger Auswertungsmöglichkeiten) auch ohne das YNAB-Programm machen. Vorteil an dem Tool ist halt einfach, dass die Regeln automatisch umgesetzt werden, wo möglich (z.B. Regel 3) und es euch daraufhinweist, wo nötig (z.B. Regel 1).

Ich habe nachgefragt, wie's mit einer deutschen Übersetzung der Regeln aussieht. Sobald man mir dazu mehr sagen kann, würde ich mich auch wieder in dem Thread melden.

Jaundnein82

_____________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://twitter.com/Jarekk82 http://gplus.to/Jarekk82 https://www.facebook.com/jarekk82 http://www.antibakteriell.ch http://shadowfall.killzone.com/profile/Jarekk82
Jarekk82
4-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 1902
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 34
Ort : Fraubrunnen (Schweiz)

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2012-09-24, 11:33

OK, ich hab die Erlaubnis erhalten.

Widmen wir uns also den vier Regeln von YNAB etwas ausführlicher, damit ihr versteht, wozu sie gut sind.

Regel 1: Gib jedem Euro einen Job
Statt aufgrund deines grossen (oder kleinen) Kontosaldos zu entscheiden, ob du dir etwas kaufst, entscheidest du aufgrund eines Kategoriensaldos. Und so funktioniert es...

...ohne die 1. Regel
Du siehst, dass auf deinem Konto 500€ liegen und hast nun das trügerische Gefühl, übermässig viel Geld zu besitzen. Also gehst du in die Stadt, gönnst dir für 100€ Sushi im teuren Japaner. Ein paar Tage später werden ein paar Rechnungen fällig und du steckst in der Klemme.

...mit der 1. Regel
Du hast 500€ auf deinem Konto. Also setzt du dich hin und gibst jedem Euro einen Job, indem du sie in verschiedene - beispielhafte - Kategorien einteillst.

150€ fürs Essen, 10€ für Restaurantbesuche, 40€ Benzin, 100€ für die Wohnung und 200€ fürs geleaste Auto.

Nun fragt dein Kumpel, ob du mit in die Stadt Sushi essen kommst. Jetzt guckst du nicht mehr auf deinen 500€-Kontosaldo und denkst «Wow, ich hab Kohle ohne Ende, natürlich komm ich mit!». Du guckst auf deinen 10€-Restaurantbesuch-Saldo, zuckst kurz zusammen, lächelst und teilst dir mit deinem Kumpel ne 5€-Lieferpizza vom Italiener um die Ecke. Ein paar Tage später werden die Rechnungen fällig und du zahlst sie mit links.

---

Regel 2: Spar dir was für schlechte Tage an
Es gibt keine normalen Monate. Deine Ausgaben verteilen sich nicht schön gleichmässig aufs Jahr. Und falls du dich nicht auf die schweinisch teuren Monate vorbereitest, dann wirst du das früher oder später schmerzlich feststellen müssen. Die 2. Regel zwingt dich, auch die teuren, weniger oft virkommenden Ausgaben (wie z.B. Die Autoversicherung, Ferien oder Weihachten) einzuplanen und in monatliche Beträge runterzubrechen, mit denen du besser klarkommst. Und so funktioniert es...

...ohne die 2. Regel
Du hast komfortable 1000€ auf dem Konto, rechnest kurz durch (meistens falsch), was noch so im Monat auf dich zukommt. GEZ ist in 2 Tagen fällig (100€), der Kühlschrank ist etwas leer (150€) und das Leasing ür die Karre ist nächste Woche fällig (200€). Ach, und der Strom ist diesen Freitag fällig (120€). Alles in allem sind das 770€.

Wee-ha! Du schwimmst ja richtig im Geld! 1000€ weniger 770€ heisst, dass du 230€ für neue Games auf den Kopf hauen kannst! Impulsiv-Shopping-Kohle!!

Ne Woche später liegen noch 100€ auf der Bank. 130€ sind schon für n neues Game und ne entgeile Limited-Edition drauf gegangen. Und nun flattert die Autoversicherung über 600€ rein. Und dein Stresslevel steigt. Ab damit auf die Kreditkarte und etwas näher ran an die Verschuldung.

...mit der 2. Regel
Du planst voraus und weisst, dass in einem halben Jahr wieder die 600€ teure Premium-Gold-Alles-inklusive-Autoversicherung fällig wird. Also budgetierst du monatlich 100€ in die «Autoversicherung»-Kategorie.

Woher du diese zusätzlichen 100€ pro monat nimmst? Vermutlich vom Ich-hab-sinnlos-viel-Geld-auf-meinem-Konto-Geld, das du für dieses und jenes ausgegeben hast - Impulsiv-Shopping FTW! Wenn du dich an die 1. Regel hältst, könnte es sein, dass du, weil du jedem Euro einen Job gibst, das Gefühl hast, über etwas mehr Geld zu verfügen. (Und das nur, weil du dir deines Geldes besser bewusst geworden bist!) Das Geld gehorcht dir besser und flustscht nicht mehr einfach so aus dem Geldbeutel - und du hast keine Ahnung, wohin.

So, Snoozer-Alarm. Die Terror-Rechnung kommt rein, du zahlst sie einfach. Dieser dUrChGeKnAlLtE Monat, der dich früher in schiere Panik versetzt hat, fühlt sich ziemlich normal an. Eigentlich sogar ziemlich langweillig.

---

Regel 3: Lerne, mit Tiefschlägen umzugehen
Wenn du in einer Kategorie mehr ausgegeben hast, als geplant, dann lerne damit umzugehen! Du triffst und änderst andauernd deine Entscheidungen. Wenn du am Wochenende an den See willst, aber der Tag dann kalt und regnerisch ist, gehst du dann trotzdem hin? Natürlich nicht. Du bleibst Zuhause und zockst mit UPS! Ändern sich die Umstände, dann änderst du deinen Plan. Dein Budget ist da nicht anders. Hast du irgendwo überzogen, dann guck dein Budget an und schieb etwas Kohle hin und her. Schliesslich bist du der Boss. Und so funktioniert es...

...ohne die 3. Regel
Du hast für Lebensmittel 300€ eingeplant, am Ende des Monats hast du 325€ ausgegeben. Warum? Vielleicht waren mehr Vorräte weg, als du gemeint hast. Oder du hast ne Dinner-Party veranstaltet. Oder du warst verdammt hungrig auf Einkaufstour und hast etwas... übertrieben.

Wie auch immer, jetzt fühlst du dich wie der letzte Versager. Du bekommst ned mal ein Budget auf die Reihe. Die ganze Idee mit dem Notieren, was du ausgibst, dem Vermuten, was du ausgeben wirst, alles reine Zeitverschwenderei. Du brauchst kein Budget, du brauchst ne Gehaltserhöhung! Wenn du nur einen Ticken mehr verdienen würdest, dann wäre alles bestens! (Und ja, da ist Sarkasmus in den letzten zwei Sätzen drin. Mehr Geld hilf nicht, wenn man ein Problem mit dem Umgang mit Geld hat.)

...mit der 3. Regel
Dein Budget sagt dir mit zuckersüsser Stimme: «Okay, passt schon. Kein Ding. Ich sehe, du hast etwas mehr für die Lebensmittel ausgegeben. Dann schauen wir mal, ob wir nicht in den anderen Kategorien etwas übrig haben, mit dem sich arbeiten lässt. Warum schieben wir nicht einfach etwas vom Kleider-Geld rüber?». Und falls du von dir aus keine Anpassungen machst, dann zieht dir YNAB automatisch das Überzogene vom nächsten Monat ab. Und du fühlst dich nicht gleich wie ein Versager. Denn: Budgetieren funktioniert. Und es ist im Prinzip ganz einfach.

---

Regel 4: Lebe vom Einkommen des letzten Monats
Gib diesen Monat aus, was du letzten Monat verdient hast. Wie? Spar dir genügend Geld zusammen, damit du das Geld, das du in einem Monat verdienst, erst im nächsten ausgibst. Und so funktioniert es...

...ohne die 4. Regel
John lebt von Zahltag zu Zahltag. Er kennt das Datum genau, an dem der Lohn auf sein Konto einbezahlt wird und plant die Zahlungsdaten seiner (über-)fälligen Rechnungen auf diesen Tag. Das kann ziemlich mühsam sein. Mit Fälligkeitsdaten rumjonglieren, unerwartete Rechnungen irgendwie irgendwo unterbringen. Bäh. Sowas schlägt auf den Magen. Und was, wenn mal der Lohn etwas später aufm Konto landet?

...mit der 4. Regel
John hat anfangs Monat einen ganzen Lohn auf seinem Konto (YNAB-er nennen das den «Buffer»). Wenn Rechnungen kommen, zahlt er sie einfach. Er muss sich keine Sorgen um den Lohn machen, er hat genügend Geld zur Verfügung. Also nichts mit gestresst, John ist happy,

(Die vierte Regel kannst du vermutlich nicht sofort umsetzen. Die meisten schaffen das nicht unter vier Monaten. Wie schaffst du es? Leg dir jeden Monat etwas Geld auf die Seite, falls das möglich ist. Solange, bis das Ersparte gleich deinem Einkommen ist. Dann lebst du einen Monat lang nur vom Ersparten und hast zu Beginn des nächsten Monats einen vollen Monat Lohn auf der Seite.)

Hoffe,dieregelnsindnunklarer82

_____________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://twitter.com/Jarekk82 http://gplus.to/Jarekk82 https://www.facebook.com/jarekk82 http://www.antibakteriell.ch http://shadowfall.killzone.com/profile/Jarekk82
Jarekk82
4-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 1902
Anmeldedatum : 11.03.11
Alter : 34
Ort : Fraubrunnen (Schweiz)

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2013-02-20, 14:47

Nur aus persönlicher Neugier: Haben die Tipps jemandem geholfen?

Gwundernase82

_____________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://twitter.com/Jarekk82 http://gplus.to/Jarekk82 https://www.facebook.com/jarekk82 http://www.antibakteriell.ch http://shadowfall.killzone.com/profile/Jarekk82
GerAseR
5-Sterne Schreiberal
avatar

Anzahl der Beiträge : 4386
Anmeldedatum : 06.09.10
Alter : 31
Ort : Couch

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2013-02-20, 20:43

Jarekk82 schrieb:
Dann schneien aber ein paar unerwartete Rechnungen rein: Die jährliche Fahrzeugversicherung ist fällig und Mutti hat auch noch Geburtstag.

Wie unerwartet... lol!

Ich denke, dass diese Tipps dem ein oder helfen könnten und wenn nicht, dann wenigstens zum umdenken bewegen.
Ich selbst bin Schwabe und habe diese Budget Probleme in der Regel bzw. von Natur aus nicht, außer es kommt was "dazwischen", dann gehts an den "Buffer" den ich liebevoll die "Porsche Kasse" getauft habe. Bin da zwar ca. 20 Jahre im Rückstand aktuell, das macht aber nichts, da man als alter Sack auch noch Porsche fahren kann. Yeeeah!!

_____________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://twitter.com/#!/upsGerAseR https://plus.google.com/105699143097218900072/posts http://www.facebook.com/profile.php?id=100002480786614 http://www.magleaderboards.com/view-player/GerAseR http://battlelog.battlefield.com/bf3/soldier/GerAseR/stats/251047537/ps3/
CDTI
Oberschreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 15.09.11
Alter : 44
Ort : Kaiserslautern

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2013-03-05, 16:51

Dieses Tool hätte ich vor 20 Jahren gebraucht, dann wäre manches anders gelaufen. Mein Untergang fing an in jener Zeit als mein "ICH" vom Kiffer Level ins Zocker Level aufstieg ( Casino) und ich mehr Freizeit in diesen Gebäude verbrachte als wo anders. Mittlerweile habe ich ne Spielsuchttherapie hinter mir, bin zwar nicht geheilt aber siehe die Thematik nicht mehr so wie früher und habe den Glauben abgelegt das man irgendetwas gewinnt, denn nur die Bank gewinnt immer, das ist so und das wird (fast) immer so bleiben. Ich habe manche gesehen die hohe Jackpots gewonnen haben und ihre Schulden bezahlt haben und heute wieder pleite sind und nicht wissen wie sie den Rest vom Monat überleben sollen. Ich habe zwar kein Buch geführt aber das was ich verspielt habe, kaufen sich andere ne Luxus Karre oder investieren in die eigene vier Wände ( zwischen 75-150.000) wedren es schon gewesen sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magleaderboards.com/view-player/CDTI http://battlelog.battlefield.com/bf3/user/CDTI-Don/ http://[url=http://www.ups-raven.com/gallery/Black-Ops/Personliche-BO2-Signaturen/CDTI-pic_591.htm][img]http://www.ups-raven.com/users/2612/28/77/76/album/th/cdti14.png[/img][/url]
Letscho7
5-Sterne Schreiberal


Anzahl der Beiträge : 2344
Anmeldedatum : 20.05.11
Alter : 33
Ort : Soest

BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   2013-03-05, 17:19

Sehr krasses Ereignis CDTI, ich finde du kannst MEGA stolz auf dich sein, dass du wieder den rechten Weg gefunden hast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/user/MrLetscho7?feature=guide http://facebook.com/m.toemel http://www.magleaderboards.com/view-player/Letscho7 http://battlelog.battlefield.com/bf3/user/Letscho72011/ https://elite.callofduty.com/career/index#/playercardmw3
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D   

Nach oben Nach unten
 

YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» YNAB - Für alle, denen das Konto mehr Sorge bereitet als die K/D
» [Sammelthread:] Austausch rund um die ADSH
» Alle Waffenstammbäume
» Tip: Zugriff auf Battlelog und Multiplayer
» Trick für mehr Stadtverschönerungsvorschläge

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
[UPS] United Pwnage Service :: Allgemeiner Bereich :: Flurfunk-